TéléVerbier
image
Jean-Albert Ferrez, Präsident des Verwaltungsrates

Verbier, die Welthauptstadt des Freeride, ein Paradies für die Liebhaber grosser Weiten, verfügt über eines der schönsten Skigebiete der Welt. Der Betrieb des Skigebietes und seine Weiterentwicklung stellen die Haupttätigkeit von Téléverbier SA dar.

Téléverbier, führendes Unternehmen des Skigebietes 4 Vallées

Als grösstes Westschweizer Liftunternehmen ist Téléverbier SA auf eigene Rechnung in den drei Skigebieten Verbier, La Tzoumaz und Bruson tätig. Den Betrieb des Sektors Mont-Fort teilt sich das Unternehmen mit dem Nachbarunternehmen NV Remontées mécaniques SA. Seine 36 Anlagen erschliessen 203 km Pisten und Skiwege (italienische Normen) aller Niveaus, in einem aussergewöhnlichen Skigebiet, das sich bis auf 3’300 m Höhe erstreckt. Obwohl die Höhenlage der Pisten für eine optimale natürliche Beschneiung sorgt, ist die Mehrzahl der markierten Pisten des Gebiets mit Beschneiungssystemen ausgerüstet. Neben Bruson, La Tzoumaz, Nendaz, Veysonnaz und Thyon ist Verbier das Prunkstück des Skigebietes 4 Vallées, des grössten zusammenhängenden Skigebietes der Schweiz. 410 Pistenkilometer werden von 96 Liftanlagen erschlossen. Das über 60 Jahre alte Unternehmen Téléverbier SA ist seit seiner Gründung unabhängig und zum Grossteil in Privatbesitz geblieben. Téléverbier SA hat nie öffentliche Gelder beantragt und ist eines der wenigen Unternehmen des Sektors, die während ihrer gesamten Existenz eine solide Finanzsituation vorweisen konnten. Seit 2001 ist es an der Pariser Börse (Eurolist C) notiert. Das Unternehmen ist ausserdem in der Berggastronomie und im Bereich Touristenunterkünfte tätig. Es ist für das Betriebsmanagement des Unternehmens Télé-Thyon SA, von dem es 30,77 % des Kapitals hält, verantwortlich. Eine weitere Filiale der Unternehmensgruppe, Services Techniques Alpin SA, bietet Engineerings- und Wartungsleistungen an, hauptsächlich für Liftunternehmen in der Westschweiz. 
Plan du site      Réalisation et hébergement : B2F Concept